Fest der Werkraum Freunde, Doppelbrennter mit Roland Adlassnigg

Das diesjährigeFest der Werkraum Freunde stellte die Kunst und das Handwerk der Schnapsbrennerei in den Mittelpunkt. Roland Adlassnigg, Bildhauer und Schnapsbrenner aus Rankweil, kochte am 2. September 2017 im Werkraum ein 5- gängiges Menü unter dem Motto: `DOPPELBRENNTER ́. Organisator und Conferencier des Abends war Paul Renner.

Symposium

Traditionelles Handwerk als immaterielles Kulturerbe und Wirtschaftsfaktor in Österreich

 

Traditionelles Handwerk in Österreich – aber auch global betrachtet – braucht ein neues Selbstverständnis und mehr öffentliches Bewusstsein für seinen gesellschaftlichen Wert, um lebendig erhalten zu bleiben. Ganze Berufszweige und das damit verbundene Wissen und Können sind vom Aussterben bedroht: Es ist Zeit, diesen negativen Tendenzen entgegen zu wirken. Nicht nur als nachhaltige Antwort auf die Massenproduktion weltweiter Märkte, der Digitalisierung der Arbeitswelt und überbordenden Konsum, sondern auch im Hinblick auf ein aussichtsreiches und sinnstiftendes Ausbildungs- und Berufsangebot für kommende Generationen.

 

Termin: Freitag, 22. September 2017, 14.00—18.00 Uhr
Ort:
Werkraumhaus, Hof 800, A-6866 Andelsbuch
Programminformation:
Download hier
Anmeldung:
info@werkraum.at, T +43 5512 26386 (bis 18. September 2017)

 

916a7844_N_20_30

 

Symposium weiterlesen

Nominierung Staatspreis Design 2017 „Werkraumschau Farb“

Aus 266 eingereichten Projekten schafften es rund 10% auf die diesjährige Shortlist zum  Staatspreis Design 2017, darunter das Ausstellungssystem der „Werkraumschau Farb“ von Roland Stecher (atelier stecher). Die Gewinner werden bei der offiziellen Preisverleihung am 27. September 2017 im Wiener MuseumsQuartier verkündet.

 

Farb11

VIENNA DESIGN WEEK 2017

DESIGNING CRAFT, CRAFTING DESIGN

Royal College of Art (RCA) London / Werkraum Bregenzerwald / Diaméter Collective

 

Die Ausstellung erforscht das kooperative Verhältnis von Handwerks- und Designschaffenden. Studierende des Royal College of Art (RCA) London wurden unter Anleitung des Designkollektivs diaméter angeregt, ihre eigene Position als Designerinnen und Designer im urbanen Kontext sowie in Relation oder Kontrast zu den Praktiken im Werkraum Bregenzerwald, wo Handwerk als Teil einer lokalen Community kultiviert wird, zu  reflektieren. Eine szenografische Reise durch die Ausstellung macht die Begegnungen der jungen Designschaffenden mit dem Meisterhandwerk in drei Schwerpunkten sichtbar: materielle Kultur im Bregenzerwald, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit von Handwerk sowie Rekontextualisierung und Neudenken von Materialien und Praktiken.

 

Als Forschungslabors dienten die Werkstätten von Felder Metall, Mohr Polster, Tischlerei Bereuter, Oberhauser & Schedler Bau, Strolz Leuchten und Schwarzmann, das Fenster.

 

29. September –8. Oktober, täglich 11–20 Uhr
Cocktail: Sa 30.9., 17–20 Uhr
Finissage: So 8.10., 17–20 Uhr

 

Festivalzentrale Süd am Sparkassaplatz 15., Sparkassaplatz 4

 

rca Vdw

Ältere Neuigkeiten >