Werkraum Freunde

22. September, 14:30 Uhr, Symposium

Traditionelles Handwerk als immaterielles Kulturerbe und Wirtschaftsfaktor in Österreich. Weitere Infos.

 

 

26. September, 18:18 Uhr, Werkstattbesuch Mohr Polster, Andelsbuch

Am Dienstag, den 26. September um 18:18 Uhr besuchen die Werkraum Freunde die Polsterei Mohr in Andelsbuch.

Die Polsterei Mohr  fertigt unter anderem bei Handwerk + Form vielfach ausgezeichnete Sitzmöbel und Betten in höchster technischer und gestalterischer Perfektion, auch die Restauration historischer Möbel gehört zum Leistungsspektrum. Der Schauraum, Architektur von Andreas Mohr, zählt zu den vielen architektonischen Sehenswürdigkeiten im Bregenzerwald. Wir freuen uns auf einen anregenden Besuch bei Andrea und Johannes Mohr, auch Freunde von Freunden sind herzlich willkommen!

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung unter info@werkraum.at oder telefonisch unter +43 5512 263 86.

 

 

Verein der Freunde des Werkraums Bregenzerwald

Die Werkraum Freunde setzen sich zur Aufgabe, das kulturelle Programm im Werkraum Bregenzerwald zu fördern. Der Werkraum Bregenzerwald ist international präsent, die innovativen Handwerker sind im In- und Ausland gefragt. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 wirkt der Werkraum mit Ausstellungen, Wettbewerben und Vorträgen, mit Entwicklungs- und Nachwuchsarbeit.
Seit 2013 führt der Werkraum ein eigenes Haus in Andelsbuch. Architekt ist der renommierte und dem Handwerk sehr verbundene Peter Zumthor aus der Schweiz. Gebaut wurde das Gebäude von den Werkraum-Handwerkern. Eine offene Halle bietet Platz für Ausstellungen und Veranstaltungen, ist Ort des Kontakts zwischen Handwerk und Kundschaft. Allen Menschen, die sich mit gesellschaftlichen und kulturellen Belangen des Handwerks befassen und sich engagieren möchten, bieten die Werkraum Freunde eine einzigartige Plattform.
 

Vorstand

Obmann: Gerhard Schwarz

Vizeobfrau: Traudl Herrhausen

Kassier: Markus Strolz

Schriftführerin: Katja Völcker

Beirat: Margit Hinterholzer

Beirat: Reinhard Frei

 

Projekte: Paul Renner, Anne Blümel