Vorarlberger Architekturtage 2014

Am 16. und 17. Mai 2014 finden die Architekturtage in ganz Österreich bereits zum siebten Mal statt, diesmal stehen unter dem Motto „Alt Jetzt Neu“ das Bauen im Bestand, Denkmalschutz sowie Um- und Neunutzung im Fokus.

 

Im Vorarlberg Programm findet die Podiumsdiskussion im Werkraum Bregenzerwald statt.

 

Laut nachgedacht: ArchitektInnen zum Thema ALT JETZT NEU

Samstag 17. Mai 2014, 13:45-17:15 Uhr, Werkraum Bregenzerwald, Hof 800, 6866

 

 

Bauen im Bestand könnte zum Normalfall der Architektur werden. Der Umgang mit der Bausubstanz verändert sich: Architektur wird zur Ressource. Ein Blick in die Zukunft soll Anlass geben, Leitbilder und Wertvorstellungen zu hinterfragen.

 

 

13:45

Begrüssung

Dr. Renate Breuss, Werkraum Bregenzerwald Dr. Verena Konrad, vai Vorarlberger Architektur Institut

 

14:00

Prolog

ZEIT – Zum Umgang mit Vergangenheit und Zukunft in der Architektur Roland Gnaiger, Architekt, O. Univ.-Prof. Kunstuniversität Linz

 

14:30-15:30

Podium 1: Umbauen

Leitung: Geli Salzmann, Architektin, Univ.-Lektorin für Raumplanung TU Wien Mit Georg Bechter, Architekt; Markus Berchtold, Raumplaner, Projekt Alte Bausubstanz der REGIO Bregenzerwald; Eva Diem, Architektin; Barbara Keiler, Architektin und Kunsthistorikerin, Landeskonservatorin Vorarlberg; Erich Steinmayr, Architekt

 

Pause – Bar geöffnet.

 

16:00-17:00

Podium 2: Wie neu bauen?

Leitung: Hugo Dworzak, Architekt, Institutsleiter Architektur u. Raumentwicklung Universität Liechtenstein Mit Kathrin Aste, Architektin, Gastprof. Akademie der Bildenden Künste Wien; Roland Gnaiger, Architekt, Univ.-Prof. Kunstuniversität Linz; Hermann Kaufmann, Architekt, Univ.-Prof. Universität München, Dietrich Schwarz, Architekt, Univ.-Prof. Universität Liechtenstein

 

17:15

Schlussworte

 

 

Programm Architekturtage 2014