London Design Biennale – After Abundance

 

Fotocredit: D.I

 

 

Österreichischer Beitrag / Austrian Contribution

London Design Biennale 2018, Emotional State

4. bis 23. September 2018

 

Bei der zweiten London Design Biennale präsentieren sich über 40 Nationen aus sechs Kontinenten im Somerset House in London. AFTER ABUNDANCE ist ein spekulatives Designprojekt des Studios Design Investigations unter der Leitung von Anab Jain, kuratiert von Thomas Geisler. Der Biennale Beitrag ist eine Kooperation des Werkraum Bregenzerwald und der Universität für angewandte Kunst Wien, beauftragt durch das Bundeskanzleramt Österreich / Sektion II – Kunst und Kultur.

 

Unter dem Motto „Emotional States“ thematisieren die teilnehmenden Länder Herausforderungen, die unsere Gesellschaft zurzeit sehr beschäftigen: Nachhaltigkeit, Migration, Umweltverschmutzung, allgemeine Verfügbarkeit von Wasser und soziale Gleichheit. Der österreichische Biennale Beitrag „After Abundance“ betrachtet die Bedeutung von Design vor dem Hintergrund immer knapper werdender Rohstoffe, dem Um- und Raubbau der Natur und extremen Klima- und Wettersituationen.

 

Das Team rund um Anab Jain präsentiert mögliche Zukunftsszenarien eines Österreichs in etwa dreißig Jahren. In der Auseinandersetzung mit den Fragestellungen zu zukunftsfähigen „Werkzeugen“ und „Werkstätten“ für eine Welt begrenzter Rohstoffe diente der Werkraum Bregenzerwald als ländlich-alpines Lernumfeld in der Entwicklung und Erarbeitung für das Projekt.

 

Mehr Informationen unter

www.londondesignbiennale.com

www.id2studio.at

 

Einladungen

London Design Biennale

After Party

 

Presseunterlagen

London Design Biennale 2018_DE

London Design Biennale 2018_EN