Jugend und Handwerk

kinder-und-jugend

 

Seit Anbeginn liegt ein wesentlicher Schwerpunkt des Programms im Werkraum auf den Nachwuchsaktivitäten. Denn die Investition in den Nachwuchs ist und bleibt der Grundstein für ein florierendes Handwerk.
Das Interesse am Handwerk wird über das Tun und die Erfahrung geweckt. In der zunehmenden Bevorzugung eines theoretischen Fächerkanons geraten handwerkliche und bildnerische Neigungen ins Hintertreffen, in den Schulen ebenso wie in den häuslichen Gemeinschaften. Auf diese Umstände zu reagieren wird so zu einem Kernthema im Werkraum Bretgenzerwald.
Angefangen im Kindergarten bis in die verschiedenen Schulstufen, gibt es Projekte für jede Altersgruppe, in den Schulen, in den Betrieben und im Werkraumhaus.

 

Mit einem eigenen Haus hat der Werkraum auch ein neues Instrument zur Imagebildung für den Nachwuchs geschaffen, und holt die SchülerInnen aktiv ins Haus, zB. über Ausstellungen.

 

Kinderwerworkshops Werkraumschau Licht

 
Nov. 2013 – Sinnesduschen, Handwerk mit allen Sinnen erfahrbar machen