Eröffnung Ausstellung „No Name Design“

Freitag, 30. Jänner 2015, 18 Uhr

 

Download Pressematerial zur Ausstellung

 

Zur Eröffnung der Ausstellung

Begrüßung und einführende Worte:
Renate Breuß, Werkraum Bregenzerwald
Franco Clivio, Gestalter, Zürich
Arno Gisinger, Fotograf, Paris

 

Musik aus dem Hosensack

Isabella Fink und Marcel Fetz

 

grafik

 

 

 

30. Jänner – 2. Mai 2015

“No Name Design” ist ein Bekenntnis an die unscheinbaren Dinge, die uns im Alltag begleiten. Meist fristen sie ihr Dasein im Schatten der großen Namen, stehen selten im grellen Rampenlicht und ziehen kaum je aufmerksame Blicke aus sich. Die Ausstellung im Werkraum ist Hommage und zugleich Eldorado für Liebhaber von Fundstücken, die weder blenden noch verführen wollen, sondern einfach da sind. Franco Clivio hat sie als aufmerksamer Beobachter in einer Schau versammelt und lehrreich ausgelegt. Präsentiert sind 1000 zumeist kleine Objekte wie Klappmesser, Scheren, Brillen, Bürsten, Greifwerkzeuge oder Messinstrumente – anonym gestaltete Gegenstände mit raffinierten gestalterischen Qualitäten, beruhend auf einer Besonderheit von Funktion, Material und Konstruktion.

 

Kuratorführung

mit Franco Clivio am 27. Februar, 2. April und 30. April 2015, 17 Uhr

Sonstige öffentliche Führungen durch die Ausstellung

Jeweils am Donnerstag, 17 Uhr.

Workshop

mit Franco Clivio: Freitag 27. Februar 2015, 18-20 Uhr Anregungen zur Teilnahme zum Wettbewerb Handwerk+Form 2015 – für Architekten, Handwerker, Designer – aus dem Fundus der Ausstellung

 

Sammlung: Franco Clivio, kuratiert von Hans Hansen und Franco Clivio

 

Eintritt: 5,-€
Ermäßigt: 3,50 €

 

Einladung No Name Design