ausstellung werkstätten

5. juli – 6. September 2014

Handwerker arbeiten. Wo aber arbeiten sie? In Werkstätten, am Bau, in Gebäuden oder im Freien – die Stätten der Arbeit sind vielfältig, aber wenig thematisiert. Die Ausstellung zeigt 26 Räume des Arbeitens, 9 Baustellen und über 21 Gewerke in einer szenierten Welt mit Bildern und Objekten. Lebende Werkstätten und Kinderwerkstätten begleiten die Ausstellung.

 

weitere Veranstaltungen

 

 

Lebende Werkstätten

Werkstatt im Werkraum
Immer Freitags, 14–18 Uhr, arbeiten Handwerker in der Ausstellung
– verlagern ihre Werkstatt in den Werkraum. Sie laden ein zum
Zuschauen und informieren über Arbeitsabläufe und Schritte der
Herstellung. Unter anderem Polsterei, Filzwerkstatt, Schneiderstüble,
Goldschmiede, Schuhmacherwerkstatt.

 

Polsterwerkstätte Johannes Mohr, 11. Juli 2014

Filzwerkstatt Marianna Moosburger, 25. Juli 2014

Goldschmiede Josef Gassner, 1. August 2014

Filzwerkstatt Marianna Moosbrugger, 8. August 2014

Schneiderstüble Manuela Maaß, 22. August 2014

Schuhmacherwerkstatt Georg Fröwis, 29. August 2014

 

 

Kinderwerkstätten

Filzen, sägen, malen, schrauben, bohren – in der Holz-, Filz- oder Malerwerkstatt.

Freitag, 18. und 25. Juli und 1. August 2014, 10 – 12.30 Uhr

Für Kinder von 5 – 11 Jahren, Beitrag 5.—EURO

 

 

Öffentliche Führungen

Jeden Donnerstag, 17 – 18 Uhr

 

 

Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag 10 – 18 Uhr

Eintritt zur Ausstellung EUR 5.– / 3.50, Kombiticket mit Bregenzerwälder Handwerksausstellung

 

schuhmacher